IMG_0534_tin

Über uns

Schon in meiner Jungend zog es mich dahin alles zu zerlegen, was in meine Nähe kam.
Mit einer alten Solex fing alles an. Als dann das Erreichen der Fachoberschulreife anstand, war für mich die logische Konsequenz, eine Lehre als Zweiradmechaniker.
Meine Eltern intervenierten vehement. Ich soll „was Anständiges machen“. Sie setzen sich „vorerst“ durch und ich begann eine Ausbildung zum Kunstschmied. Hier lernte ich den Umgang und das Gefühl für das Material Stahl von der Pieke auf.
Nach mehrjähriger Facharbeitertätigkeit zog es mich dann doch zu den Motoren. Ich wechselte als „Quereinsteiger“ in eine kleine sehr exquisite Motoreninstandsetzung.
Mein Traumberuf war gefunden. Ein paar Jahre später ließ mir mein Wissensdrang keine Ruhe mehr und ich begann wieder die Schulbank zu drücken. Es folgte eine Ausbildung zum staatl. gepr. KFZ-Techniker, das Fachabitur und noch ein Maschinenbaustudium.

In den letzten 5 Jahren leitete ich die Oldtimerabteilung der Firma Sandforth. Seit 1.10. 2015 unter dem Dach der Moto Rumpf GmbH.
Dort wird mich in Zukunft mein damaliger Studienkollege u. Geschäftsführer der Moto Rumpf GmbH, Ulli Wilkens im Oldtimerbereich unterstützen.

Inhaltlich wird sich nichts ändern. Der einfache Griff ins Ersatzteilregal steht nicht an. Sachverstand, Spaß an der alten Technik und eine Portion Perfektionismus gehören zu meinem Arbeitsalltag. Das Einbringen moderner Technik im Einklang mit der alten Motorenbaukunst stellt hierbei eine besondere Herausforderung dar.
Jedes Projekt wird individuell bearbeitet, auch wenn es sich um gleiche Modelltypen handelt. Der Zustand jedes Oldtimer Motors wird vorab eingehend geprüft. Erst dann wird nach Abstimmung mit dem Kunden ein individueller Projekt-Plan für die Reparatur oder Rekonstruktion entwickelt.
Unter “Projekte” finden Sie zahlreiche Beispiele meiner Arbeiten aus den letzten Jahren.